Presse-Information

Optimierung von Produktionsabfällen per Touchscreen: Servomotorisch angetriebene Randbeschnittanlage für die Platten- und Folienextrusion


[ Hellweg Maschinenbau GmbH & Co. KG ]

Per Touch-Display lassen sich die Zykluszeiten der mit einem Servo-Getriebemotor ausgestatteten Randbeschnittanlage R 200/20 von Hellweg jetzt frei vorgeben. So lassen sich die Größe und Anzahl der einzelnen Abschnitte unabhängig vom Ausstoß der Extrusionsanlage für die Weiterverarbeitung optimieren.© Hellweg Maschinenbau

Roetgen, im Juni 2024.
Die neue, individuell steuerbare Randbeschnittanlage R 200/20 Servo von Hellweg Maschinenbau bringt Flexibilität in das Zerkleinern von Randstreifen aus der Extrusion. Per Touchscreen ermöglicht sie es dem Verarbeiter, diesen Schritt an die Produktionsbedingungen anzupassen und damit anwendungsspezifisch zu optimieren. Als Gemeinschaftsentwicklung mit BREYER Extrusion ergänzt die neue Maschine das umfangreiche Angebot der auch als Guillotinen oder Hacker bezeichneten Systeme dieses weltweit präsenten Herstellers digital gesteuerter Zerkleinerungsmaschinen für effektives, energiesparendes Kunststoffrecycling.

Direkt zurück in den Wertstoffkreislauf
Für 200 mm Arbeitsbreite bei Schnittdicken bis 20 mm ausgelegt, übernimmt R 200/20 Servo die kontinuierliche Vorzerkleinerung von einem oder zwei Randstreifen aus der Folien- oder Plattenproduktion. Eine nachfolgende Schneidmühle verarbeitet die damit erzeugten, mehrere Zentimeter großen Abschnitte dann anforderungsgerecht weiter zu Mahlgut oder Flakes im Millimeterbereich. Diese können dann direkt wieder in den Wertstoffkreislauf zurückgeführt werden.

Die Ausstattung mit einem Servo-Getriebemotor schafft jetzt die Möglichkeit, die Schneid-Zykluszeiten über das zugehörige Touch-Display frei vorzugeben. So lassen sich die Schnittfrequenz der R 200/20 Servo und damit auch die Länge der jeweiligen Randstreifenabschnitte bei konstanter Schnittgeschwindigkeit wählen und dadurch für den Ausstoß der jeweiligen Extrusionsanlage und für den Input der nachfolgenden Mühlen optimieren. Dabei entlasten viele aber kurze Abschnitte Mühlen mit eher geringer Leistung, während die bei Einsatz leistungsstarker Mühlen möglichen längeren Stücke den Hacker entlasten. In beiden Fällen ermöglicht das elektronisch gesteuerte Randbesäumen eine Reduzierung von Verschleiß und Energieverbrauch. Darüber hinaus ergibt sich bei hoher Hackgeschwindigkeit, wie sie der Servomotor erlaubt, ein weicherer Prozess, weil die permanent vortreibende Folienbahn nur sehr kurzzeitig gegen das stehende Messer läuft. Dies minimiert den Gegenstoßeffekt und das damit verbundene Anheben des gesamten Randstreifens.

Höchste Zuverlässigkeit im Dauerbetrieb
Die Extrusion verlangt unterbrechungsfreies Arbeiten, und genau darauf ist die R 200/20 Servo genauso wie alle anderen Mühlensysteme von Hellweg ausgelegt. Als unübertroffene Dauerläufer mit minimalen Wartungsanforderungen geben sie dem Anwender ein Maximum an Sicherheit, dass von Ihnen keine Störungen der Produktion ausgehen. Dazu tragen die langlebigen Spezialführungen ebenso bei wie die gehärtete, verschleißarme Messerauflage und Excenterrolle.

Energiesparende Mühlen für jeden Anwendungsfall
Als Hersteller von Mühlen für jede Kunststoffanwendung erweitert Hellweg sein Portfolio im Gleichschritt mit den sich ändernden Kundenanforderungen. So reicht dieses – über Anlagen für den Randbeschnitt hinaus – von kleinen Beistellmühlen für das Vermahlen von Angüssen bis zu Hochleistungssystemen für massive Teile, Folien und Platten mit fünf Tonnen Durchsatz pro Stunde und mehr. Die allen Mühlen zugehörige digitale Smart-Control-Steuerung erfasst sowohl Kenngrößen wie Stromverbrauch, Motordrehzahl und Lagertemperaturen als auch den Zustand von Messern, Sieben und Keilriemen. Weil sie das Verhältnis zwischen Motorlast und Durchsatz kontinuierlich optimiert, sorgt sie für einen besonders wirtschaftlichen Betrieb bei zugleich geringem Aufwand für das Bedienpersonal.

Als Beispiel erreicht die Beistellmühle MDSi 340/150 Smart Control als leistungsstärkste Ausführung der Baureihe mit Antriebsleistungen von 1,5  kW bis 4 kW Mahlleistungen von 10  kg/h bis 80 kg/h. Die ebenso kompakten wie durchzugsstarken Zentralmühlen der Serie 300 zerkleinern dickwandige Formteilen, Platten, Angussfladen, Rohren und Profilen. Und die erstmals zur Fakuma 2023 vorgestellte, mit einer Zwangszuführung ausgestattete Nassschneidmühle MDSGi 1500/600 bietet ein bisher unerreicht gutes Verhältnis zwischen Durchsatz und Energieverbrauch im Folienrecycling. Sie erzeugt Flakes mit gleichbleibend optimaler Qualität sowie perfekter Partikelgrößenverteilung und Geometrie für die Weiterverarbeitung.

Weitere Informationen
Hellweg Maschinenbau GmbH & Co. KG
Kontakt: Mark Hellweg, Geschäftsführer
Vennstraße 10, 52159 Roetgen/Deutschland
Tel. +49 (0) 24 71 / 42 54, Fax +49 (0) 24 71 / 16 30
info@hellweg-maschinenbau.de, www.hellweg-maschinenbau.de

Redaktioneller Kontakt und Belegexemplare:
Dr.-Ing. Jörg Wolters, Konsens PR GmbH & Co. KG,
Hans-Böckler-Str. 20, D-63811 Stockstadt am Main – www.konsens.de
Tel.: +49 (0) 60 27 / 99 00 5- 13, E-Mail: mail(at)konsens.de