Presse-Information

30. Oktober 2019

Kabelschutzrohre aus Regenerat bringen Nachhaltigkeitsplus in die Welt der Industrieroboter

Mit Kabelschutz-Wellrohren aus Polyamid-Regenerat setzt REIKU erneut ein Zeichen in puncto Nachhaltigkeit. ┬ę REIKU

 

Wiehl-Bomig, Oktober 2019. Mit Kabelschutz-Wellrohren aus 100 % Polyamid-12-Regenerat setzt REIKU, einer der innovativsten und diversifiziertesten Entwickler und Hersteller hochwertiger Kabelschutzsysteme f├╝r Robotik und Automation, erneut ein Zeichen in Sachen Nachhaltigkeit. Das so erweiterte Produktprogramm, das auch Wellrohre aus biobasiertem Polyamid 11 umfasst, reicht von 7 mm bis zu 95 mm Nennweite f├╝r den gesamten Einsatzbereich von Cobots bis zu gro├čen Industrierobotern. Agiplast, ein Pionier in der Regeneration von technischen Kunststoffcompounds und Entwicklungspartner von REIKU, produziert und liefert das halogenfreie, selbstverl├Âschende und nicht flammausbreitende Regenerat (RGN by Agiplast) mit gleichbleibend hoher, r├╝ckverfolgbarer Qualit├Ąt. REIKU vertreibt die neuen Wellrohre unter der Typbezeichnung PARAB.

Dazu Gesch├Ąftsf├╝hrer David Guitton: ÔÇ×In unserer Branche geh├Ârt ein kompromissloses Bekenntnis zu konstant hoher Qualit├Ąt zu den Grundbedingungen f├╝r anhaltendes Kundenvertrauen. Darum haben wir uns den Schritt zur Verarbeitung von Regenerat f├╝r einen Teil unserer Produktion nicht leicht gemacht. In umfangreichen Tests hat unser Lieferant Agiplast nachgewiesen, dass dieses Material genau die gleichen mechanischen Kurz- und Langzeiteigenschaften bietet wie unsere herk├Âmmlichen Werkstoffe. Und selbstverst├Ąndlich stellen wir sicher, dass unsere Produkte aus diesem Regenerat auch hinsichtlich des in der Branche immens wichtigen Brandschutzes sowie der sehr hohen Biegewechselfestigkeit anspruchsvollste Spezifikationen erf├╝llen. So k├Ânnen wir mit gutem Gewissen auch die gleiche Gew├Ąhrleistung zusichern wie bei den entsprechenden Wellrohren aus Neuware.ÔÇť

Zusammen mit den schon l├Ąnger verf├╝gbaren Kabelschutz-Wellrohren aus biobasiertem PA 11, die speziell unter dynamischer Biegewechsel-Beanspruchung sogar die Leistung herk├Âmmlicher Alternativen ├╝bertreffen, bietet REIKU seinen Kunden jetzt zwei Produktfamilien, die beide zur Einsparung fossiler Rohstoffe beitragen. Dazu Peter Sailer, der sich die Gesch├Ąftsf├╝hrung mit Guitton teilt: ÔÇ×Der Umweltgedanke macht vor Industrieanwendungen nicht Halt. Wir haben diesen Trend fr├╝hzeitig erkannt und entsprechend investiert, um unser eigenes Nachhaltigkeitsengagement zu unterstreichen und unsere Kunden ÔÇô Erstausr├╝ster wie Anwender ÔÇô bei der Umsetzung ihrer eigenen Umweltstrategien zu unterst├╝tzen. Kundenanwendungen im zum Teil extrem rauen Industriealltag best├Ątigen, dass sowohl unsere Wellrohre auf Regeneratbasis als auch die aus biobasiertem Polyamid alle Erwartungen erf├╝llen. Sie erm├Âglichen ebenso lange unterbrechungsfreie Laufzeiten f├╝r eine kosteneffiziente Produktion wie die auf herk├Âmmlichem PA basierenden Typen.ÔÇť

REIKU pr├Ąsentiert sein umfangreiches Portfolio an Kabelschutzsystemen, das ├╝ber Wellrohre hinaus auch Armaturen, Systemhalter und Rohrschellen, Verbindungsgelenke und Kabelsterne, Gliederrohre, Spannschellen, Protektoren und Federhalter umfasst, auf der SPS 2019, die vom 26. bis 28. November in N├╝rnberg stattfindet, in Halle 3C auf Stand 366.

REIKU GmbH (www.reiku.de) ist ein international aufgestelltes, mittelst├Ąndisches Unternehmen am Standort Wiehl, das komplette Kabelschutzsysteme f├╝r statische und dynamische Anwendungen in der Robotik und Automatisierung, Rei├čverschluss- und Kunststoffummantelungen, Wellrohre und Armaturen sowie Hitzeschutzgewebe und Geflechtschl├Ąuche entwickelt, fertigt und vertreibt. Die Produkte sch├╝tzen Kabel, Leitungen und andere Bauteile vor Verunreinigungen sowie chemischer, thermischer und mechanischer Belastung. Das Portfolio im Bereich der aus hochwertigen technischen Kunststoffen hergestellten Kabelschutzsysteme reicht dabei von Armaturen ├╝ber Systemhalter und Rohrschellen bis zu hoch entwickelten Systemteilen, die neben Verbindungsgelenken und Kabelsternen auch Gliederrohre, Spannschellen, Protektoren und Federhalter umfassen.

Weitere Informationen:
David Guitton, REIKU GmbH Kabelschutzsysteme
Robert-Bosch-Stra├če 3, D-51674 Wiehl-Bomig
Tel.: +49 (0) 22 61/70 01-0, Fax: -24, E-Mail: info(at)reiku.de

Redaktioneller Kontakt und Belegexemplare:
Dr. J├Ârg Wolters, Konsens PR GmbH & Co. KG
Hans-Kudlich-Stra├če 25, D-64823 Gro├č-Umstadt
Tel.: +49 (0) 60 78/93 63-0, Fax: -20, E-Mail: joerg.wolters(at)konsens.de


Downloads:

0    Text deutsch REIKU 2019-0256 Recycling (Size: 387 K, Type: docx)
1    Text English 2019-0256 Recycling (Size: 388 K, Type: docx)
-1    Image REIKU 2019-0256 Recycling (Size: 652 K, Type: jpg)