Presse-Information

20. Januar 2012

Weiches, transparentes Purell SM170G ist kälteschlagzäh und zugleich temperaturbeständig

Blow-Fill-Seal-Anwendungen im Pharmabereich gehören zu den typischen Anwendungen des neuen hochtransparenten, kälteschlagzähen und zugleich hoch temperaturbeständigen PP-Random-Copolymertyps Purell SM170G.
Bild: LyondellBasell

 

Augsburg, Januar 2012

Die ungewöhnliche Kombination aus hoher Transparenz ohne den Einsatz von Clarifiern, hoher Kälteschlagzähigkeit und Weichheit bei zugleich hoher Temperaturbeständigkeit bietet das neu im Produktportfolio des Distributors Ultrapolymers (www.ultrapolymers.de) verfügbare Purell SM170G von LyondellBasell. Dieses neue Polypropylen (PP) wurde speziell für die Herstellung von Pharma- und Medizinanwendungen im Blow-Fill-Seal(BFS)- sowie im Extrusionsblasverfahren entwickelt und zeichnet sich durch einen besonders geringen Gehalt an extrahierbaren Bestandteilen aus.

Purell SM170G eröffnet attraktive Möglichkeiten zur Kostensenkung, denn seine hohe Temperaturbeständigkeit erlaubt jetzt das Sterilisieren mit bis zu 121°C. Dadurch lassen sich kürzere Sterilisationszeiten und damit kürzere Gesamt-Zykluszeiten realisieren als mit vielen bisher verfügbaren, kälteschlagzähen aber thermisch weniger belastbaren PP- und PE-LD-Typen. Vorteilhaft in puncto Produktivität kann sich auch die gute Verarbeitbarkeit des neuen Purell Typs auswirken. So wurden in vergleichenden Tests auf handelsüblichen BFS-Maschinen erstmals Taktraten erreicht, die mit dem Benchmark PE-LD vergleichbar sind.

Während des Sterilisierens bleibt die hohe Transparenz von Purell SM170G ebenso wie seine hohe Flexibilität vollständig erhalten. Daraus hergestellte Behälter lassen sich ähnlich gut entleeren wie herkömmliche Ausführungen aus PE-LD, d.h. eine Entlüftung ist nicht erforderlich. Die hohe Kälteschlagzähigkeit leistet einen maßgeblichen Beitrag zur Lager- und Transportsicherheit bei gekühlten Produkten.

Mit seiner mittleren Viskosität (MFI = 1,5 g/10 min) und seiner guten Wärmeformbeständigkeit eignet sich der neue PP-Random-Copolymertyp über BFS-Anwendungen hinaus beispielsweise auch für die Extrusion von Folien und Schläuchen, für das Blasformen sowie auch für das Spritzgießen von Behältern wie Ampullen mit höheren Wanddicken und eher kurzen Fließwegen. Purell SM170G ist für den Lebensmittelkontakt zugelassen und erfüllt die Anforderungen der Europäischen sowie der US Pharmacopöe (EP/USP).

Purell ist Warenzeichen der LyondellBasell Firmengruppe.
 

Ultrapolymers Deutschland GmbH, Augsburg, ist Teil des pan-europäischen Kunststoff-Distributors Ultrapolymers Group NV, Lommel/Belgien, und beliefert Kunden in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Das Portfolio umfasst Polyolefine von LyondellBasell, Polystyroltypen von INEOS Styrenics, Polyamide von Ascend, Aquafil und Ravago, langglasfaserverstärkte Thermoplaste von TechnoCompound, Biopolymere von FKuR, Rotationsform-Kunststoffe von LyondellBasell, Standardkunststoffe, Masterbatch und Additive, das Serviceangebot Colorflexx für das Selbsteinfärben von ABS sowie kundenspezifische Compounds. Neben der Firmenzentrale in Augsburg betreibt Ultrapolymers Deutschland Vertriebsbüros in Bielefeld, Kierspe, Nürnberg und Stuttgart. Österreichische und schweizerische Kunden werden von Augsburg aus betreut.

Belegexemplare und redaktionelle Rückfragen bitte an:
Konsens PR GmbH & Co. KG, Dr. Jörg Wolters
Hans-Kudlich-Str. 25, D-64823 Groß-Umstadt
Tel.: +49 (0) 60 78/93 63-13
Fax: +49 (0) 60 78/93 63-20
E-Mail: mail(at)konsens.de


Downloads:

-1    Bild/Picture 2011-0385 (Size: 341 K, Type: jpg)
0    Text deutsch 2011-0385 (Size: 402 K, Type: doc)