Presse-Information

29. Oktober 2010

RotorCheck schĂĽtzt Zellenradschleuse und Produkt

Weingarten, 29. Oktober 2010 – Die Coperion GmbH stellt auf der K-Messe (27. Okt. bis 3. Nov. 2010 in Düsseldorf) ihr zum Patent angemeldetes RotorCheck System vor. Wie ein Demonstrationsmodell auf dem Coperion-Messestand B33 in Halle 14 zeigt, handelt es sich bei RotorCheck um eine Berührungsüberwachung, die metallischen Kontakt zwischen Zellenrad und Gehäuse detektiert. Dieser Kontakt kann sowohl durch Fremdpartikel als auch durch Prozessstörungen wie z.B. eine plötzlich erhöhte Produkttemperatur zustande kommen. Dies kann zum Anlaufen der Zellenradstege an das Gehäuse führen. Weitere Auslöser können Lagerschäden oder eine nicht fachgerechte Montage bzw. Wartung der Schleuse sein.

Weiter zur Pressemitteilung...